Adresse
Elisabeth Reinsberg
Lützowstrasse 5a
23566 Lübeck

 

Hose mit Taschen nähen – 8 einfache Schritte zum Nachmachen (inkl. Video)

In diesem Beitrag wirst du verschiedene Taschenarten für Hosen mit ihrer Verarbeitung kennenlernen. Damit du mit der Auswahl, welche Tasche du nimmst, frei bist, lernst du die Konstruktion kennen und die anschließende Verarbeitung. Anschließend zeige ich dir noch, wie du ausgefallenere Taschen gestalten kannst. Inspirationen bekommst du wunderbar bei Pinterest.

Die einfache aufgesetzten Tasche ist super für Anfänger geeignet, weil sie einfach nur auf das vordere Hosenteil aufgenäht wird.

Tascheneingriff markieren

Als erstes legst du fest, wie der Tascheneingriff sein soll. Die Schräge kannst du frei wählen. Die Länge sollte zwischen 15 und 18 cm sein – so dass du gut mit der Hand hineinkommst. Wenn du eine Probehose genäht hast, nimmst du einen schmalen Stoffstreifen und steckst ihn an dieser vor dem Spiegel fest, so kannst du ein wenig herum probieren. Ohne Probehose nimmst du einfach das Schnittmuster und hältst es an deinen Körper und steckst den Stoffstreifen hier fest. Wenn du eine gute Position gefunden hast, überträgst du die Linie auf dein Schnittmuster.

Taschenbeutel festlegen

Dann legst du den Taschenbeutel auf dem Schnittmuster fest. Er geht ein gutes Stück unter die Schrittlinie und sollte genügend Platz für dein Hand haben.

Den Taschenbeutel zuschneiden

So sieht der kopierte Taschenbeutel auf dem Papier jetzt aus.

Den Taschenbeutel zuschneiden

Jetzt schneidest du den Taschenbeutel zu: an den geraden Linien und am Eingriff mit 1 cm Nahtzugabe und an der Bundlinie und Seitennaht jeweils soviel, wie du auch bei deinem Vorder-Hosenbein nimmst.

Die Hosentasche nähen

Jetzt schneidest du den Taschenbeutel zu: an den geraden Linien und am Eingriff mit 1 cm Nahtzugabe und an der Bundlinie und Seitennaht jeweils soviel, wie du auch bei deinem Vorder-Hosenbein nimmst.

Die Nahtzugaben umbügeln

Die Nahzugaben an den geraden Kanten bügelst du um 1 cm nach innen. Versäubert werden diese nicht, da sie sich sonst zu stark durchdrücken und das sieht dann nicht so schön aus. Durch das Aufnähen auf das Hosenbein wird die Zugabe geschützt.

Nun wird die Hosentasche aufgenäht

An dem vorderen Hosenbein markierst du dir mit Kreide genau die Position von der Tasche und steckst sie anschließend dort fest. Die umgebügelten Kanten nähst du knappkantig fest. Du kannst neben die erste Naht parallel noch eine zweite Naht nähen, so wie du das von Jeans kennst. Das ist dann besonders stabil. Ich würde es nach der Stoffart entscheiden, bei einem feineren Stoff eine Naht und bei einem groberen Stoff doppelt.

An der Seitennaht kannst du die Tasche einfach ganz am Rand festnähen, dort verschwindet sie in der Seitennaht wenn die Vorderhose und die Hinterhose zusammen genäht werden. Genauso oben am Bund.

Video – Eine Hose mit Taschen nähen

In diesem Video kannst du mir zusehen, wie ich eine einfache aufgesetzte Tasche konstruiere und anschließend nähe. Hier siehst du das Ganze auf einem Probestück aus Nessel. Die Konstruktion selber wird natürlich normalerweise nicht auf dem Stoff, sondern auf einem Schnittmuster gezeichnet.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die französische Hosentasche

Die französische Hosentasche ist eine einfach zu nähende, klassische Tasche. Hier siehst du Schritt für Schritt, wie sie konstruiert und genäht wird.

Tascheneingriff markieren

Als erstes legst du wieder fest, wie der Tascheneingriff sein soll. Die Schritte sind genau so wie oben bei der aufgesetzten Tasche

Eingriff und Taschenbeutel auf das Schnittmuster einzeichnen

Wenn du eine gute Position gefunden hast, überträgst du die Eingrifflinie auf dein Schnittmuster und zeichnest anschließend den Taschenbeutel ein. Er endet deutlich unterhalb der Schrittlinie.
Die Hand muss ausreichend Platz darin finden.

Taschenbeutel kopieren

Nun kopierst du den Taschenbeutel, aber nicht nur bis zur Eingrifflinie, sondern inklusive Seitennaht, wie hier auf dem Bild.

Der kopierte Taschenbeutel, sieht jetzt so aus. Wichtig ist das Übertragen der Eingriffslinie und alle Markierungen, damit du später weißt, wo die Tasche sitzen soll.

Taschenbeutel zweites Teil

Jetzt kopierst du den Taschenbeutel noch einmal, nur diesmal bis zum Eingriff, ohne das obere Teil mit der Seitennaht.

Etwas Mehrweite für die Bequemlichkeit

An dem untersten Punkt von dem Eingriff markierst du dir bei 0,5 cm einen Punkt und verbindest ihn in einem leichten Bogen nach oben und nachunten mit dem Taschbeutel.

Diese leichte Mehrweite brauchst du, damit der Tascheneingriff nicht spannt und du mit deiner Hand angenehm in die Tasche kommst.

Vorderhose an der Eingrifflinie auseinanderschneiden

Nun kannst du an dem Vorderhosenschnitt die Eingrifflinie komplett durchschneiden…

…und gibst an dem unteren Zipfel die gleiche Mehrweite wie am Taschenbeutel dazu.

Taschenbeutel nähen

Die Vorderhose: das obere Seitenteil fehlt noch. Hier steckst du das kleinere Taschenbeutel-Teil auf die Vorderhose und nähst entlang der schrägen Linie

Dann klappst du den Taschenbeutel nach innen, bügelst die Kante und nähst diese steppfußbreit ab.

Taschenbeutel fertigstellen

Das größere Taschenbeutel-Teil legst du darunter, achtest darauf, dass die Markierungen übereinstimmen und steckst es in der Taille und an der Seite fest.

Danach kannst du die beiden Taschenbeutel-Teile auf der Rückseite zusammenstecken, nähen und die Kanten versäubern.

An der Seitennaht ganz außen nähst du den Taschenbeutel fest, damit er nicht verrutscht . Hier wird der Beutel später mit in die Seitennaht und in den Bund hineingenommen. Wie du einen Hosenbund konstruierst und nähst, kannst du in diesem Beitrag sehen.

Jetzt kannst du die Vorderhose mit der Hinterhose verbinden und deine Hose mit der Tasche nähen.

Hosentasche individuell gestalten

Auf dem Pinterest Board “Lieblingshosen Details” sammele ich Designdetails für Hosen. Schau doch mal vorbei.

Der Weg zur Gestaltung

Hier siehst du du die Eingriff-Linien von der französischen Hosentasche.

Diese Eingriff-Linie wird normalerweise mit dem kleineren Taschenbeutel-Teil verstürzt

Über dem Eingriff befindet sich der Taschenspiegel, hier durch die rote Fläche markiert. Dieser Bereich ist mit dem hinteren größeren Taschnbeutel verbunden. Diesen Bereich möchte ich neu gestalten.

Auf dem Hosenschnittmuster zeichne ich die gewünschte Form.

Diese wird an den kleineren Taschenbeutel, welcher den Eingriff verstürzen soll, angesetzt.

Video – eine Hosentasche gestalten

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

4 Kommentare

  1. Hallo Elisabeth, schönes Video! Die letzte gezeichnete senkrechte Linie habe ich nicht verstanden.
    Welchen Abstand soll sie zu der 1. senkrechten Linie haben? Oder hat sie einen anderen Bezug?
    Viele Grüße, Doris

    • Hallo Doris, deine Hand muss in die Tasche passen und dann hängt es von den Proportionen ab. Das heißt, je nachdem welchen Abstand die untere Querlinie zum Bund hat, ist anschließend die Breite der Tasche. Wenn du eine Hüfthose hast, ist die Höhe kürzer, dann kann sie auch schmaler sein und bei einer High Waist-Hose eher breiter. Liebe Grüße Elisabeth

  2. Der Tipp mit der Mehrweite durch den kleinen Zipfel finde ich genial. Eigentlich ganz logisch und sinnvoll. Toll das du uns so ein kleines Geheimnis mitteilst. Ich werde es bei der nächsten Hose ausprobieren und bin überzeugt, dass es klappen wird. Vielen Dank Elisabeth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert